Bildungspartnerschaften

Experimento, das internationale Bildungsprogramm der Siemens Stiftung, hat zum Ziel naturwissenschaftliche und technische Kompetenz der Kinder zu fördern sowie Interesse und Begeisterung zu wecken. Im Rahmen der Evaluation des Bildungsprogramms kooperieren die Siemens Stiftung, die TUM School of Education und die LMU München mit Infanterix.

Experimento | 4+ (für 4 – bis 7-Jährige) basiert auf dem Prinzip des forschenden Lernens und enthält alltagsgerechte und abwechslungsreiche Experimente zu den Themen Energie, Umwelt und Gesundheit. Die Kinder werden nicht nur angeregt zu forschen, sondern auch zu reflektieren, zu verstehen und Wissen weiterzuentwickeln.

Seit 2016 kommen die Experimentierkästen von Experimento bei Infanterix mit großem Erfolg und großer Begeisterung zum Einsatz.

Mehr zu Experimento »

Im Rahmen der deutsch-französischen Agenda 2020 wurde beschlossen, ein Netzwerk von mindestens 200 bilingualen Kindertageseinrichtungen/Écoles maternelles auf deutscher und französischer Seite einzurichten.

Die „Elysée Kitas 2020“ werden auf Grundlage einer deutsch-französischen Qualitätscharta und einzelstaatlicher Vorgaben in Verbindung mit Bestimmungen aus Deutschland und Frankreich zertifiziert.

Ziel ist es, einen konstruktiven Beitrag zu einem Europa der Mehrsprachigkeit zu leisten. Durch die frühzeitige Förderung von Fremdsprachenerwerb werden Kommunikationskompetenzen angelegt und ausgebaut, die für die kognitive und soziale Entwicklung von Menschen und ihrer Identität wichtig sind. Außerdem erwerben die Kinder interkulturelle Kompetenzen und werden an Toleranz herangeführt.

Die Zertifizierung erfolgt über die zuständigen Landesministerien und die deutsch-französische Expertenkommission für Allgemeinbildung.

Im Kitaalltag sieht das Projekt wie folgt aus: Neben der jeweiligen Landessprache wird regelmäßig und altersgerecht in der Partnersprache kommuniziert. Dies geschieht entweder in Form regelmäßiger Angebote während der Woche oder bis hin zu einer vollständigen Immersion.

Mehr zu Elysée Kitas »

Das Institut für Frühpädagogik München (ifp) ist mitverantwortlich für die Herausgabe des „Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans“ sowie zahlreicher weiterer wichtiger Publikationen.

Für Infanterix ist das ifp ein wichtiger Partner, da sie dem pädagogischen Personal von Infanterix fachliche Beratung in verschiedenen Bereichen der Qualitäts- und Organisationsentwicklung bieten.

Seit 2018 nimmt Infanterix zudem am Modellversuch „Medienkompetenz in der Frühpädagogik stärken“ des IFP teil.

Der Medienbildungsauftrag von Kindertageseinrichtungen wird immer bedeutender und gewinnt an Gewicht, da in unserer zunehmend digitalisierten Gesellschaft Medien ein sehr präsenter und häufig genutzter Bestandteil sind. Bereits von den kleinsten Kindern wird die große Bedeutung der Medien für die Erwachsenenwelt wahrgenommen. Die steigende Nutzung digitaler Medien durch Bezugspersonen verstärkt die Faszination und das kindliche Interesse zusätzlich. Dadurch sammeln die Kinder bereits früh umfassende Medienerfahrung.

Mehr zur Medienkompetenz beim IFP »

 

Infanterix ist Mitglied beim DBTK, einem 2007 gegründeten Dachverband für bayerische Träger von privaten Kindertageseinrichtungen, dessen 1. Vorstand Benjamin Tajedini, Geschäftsführer von Infanterix, ist.

Der DBTK hat 38 Mitglieder, die bayernweit 150 Einrichtungen betreiben (davon 120 in München), 8.000 Kinder betreuen und 2.000 Mitarbeiter beschäftigen.

Die Mitglieder des DBTK kommunizieren gemeinsame Werte und stehen für die Gleichstellung der privaten, gemeinnützigen und gewerblichen Träger ein. Hand in Hand gehen sie anstehende Herausforderungen an. Ziel ist es außerdem, Werte zu vermitteln, die übern den verbindlichen Qualitätsstandard des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans hinausgehen.

Mehr zum DBTK »
Fachakademien und Universitäten

Infanterix kooperiert mit Fachakademien und Universitäten im In- und Ausland um qualifiziertes Fachpersonal für die Einrichtungen zu gewinnen. Durch die Vorstellung unserer pädagogischen Arbeit in den Akademien, Universitäten und in unseren Einrichtungen kommen wir in Kontakt mit Lehrkräften und künftigen Absolventen. Für die Akademien und Universitäten im Inland sind unsere Vorträge über die erfolgreiche Umsetzung bilingualer Konzepte in Deutschland sehr interessant, im Ausland referieren wir über die Bayerischen Bildungsleitlinien. Studierende sind in unseren Einrichtungen im Rahmen von mehrwöchigen Praktika jederzeit herzlich willkommen.

 

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen