Bilinguale Kinderkrippe München

“Guten Morgen!“ „Good morning!“ „Bonjour!“ Mit diesen Worten starten die kleinen Tagesgäste bei Infanterix, der bilingualen Kinderkrippe München, in den Tag. Mithilfe der pädagogisch ausgebildeten Muttersprachler tauchen die Kinder in die englisch-deutsche und französisch-deutsche Sprachenwelt ein. Ihr Alltag erfährt eine konstante Sprachenpräsens, bei dem sie von dem jeweiligen Erzieherteam nach dem Grundsatz: „Eine Person spricht eine Sprache“, liebevoll betreut und angeleitet werden. So kümmern sich eine deutschsprachige Fachkraft und weitere fremdsprachliche Betreuer, in den bilingualen Kinderkrippen in München, um je eine Gruppe.

Sprache hören und sprechen

Der heranwachsende Säugling baut sukzessiv sein Hörvermögen aus und fängt an, die Geräusche in seiner Umgebung wahrzunehmen. Kinder, die zweisprachig aufwachsen, haben bei Infanterix,  der mehrsprachigen Kinderkrippen München, die besten Möglichkeiten, durch das Hören und später durch das selber sprechen, unbewusst in die Sprachen hineinzuwachsen. Bei den etwas älteren Kindern genügt das Zuhören, um allmählich in der Lage zu sein, den Anweisungen der Betreuer zu folgen und deren Bedeutung zu verstehen. Zudem lernen die Schützlinge der mehrsprachigen Kinderkrippe Infanterix München, zwischen den Sprachen, die bei ihnen Zuhause und in der Tageseinrichtung gesprochen werden, zu unterscheiden und können sich schnell auf die jeweilige Sprache einstellen.

Globale Welt

Die Gründe, warum Eltern sich für die bilinguale Erziehung und für Infanterix, die bilinguale Kinderkrippe München, entschieden haben, sind vielseitig: Die Eltern sprechen mehrere Sprachen, ein Elternteil spricht seine Muttersprache, die Eltern kommen aus dem Ausland, Eltern wollen ihren Kinder ermöglichen zweisprachig aufzuwachsen, obwohl sie selbst keine Fremdsprache beherrschen.   Somit sehen Eltern den Besuch ihrer Kinder bei Infanterix, der bilingualen Kinderkrippe München als wertvolle Ergänzung zur Erziehung, in der den Kindern ein besseres Verständnis für anderen Kulturen und deren Bräuchen vermittelt wird. Kinder, die eine der bilingualen Kinderkrippen Münchens bei Infanterix besuchen, gehen oft viel selbstverständlicher mit kulturellen Verschiedenheiten um und haben weniger Probleme, sich den Herausforderungen in unserer globalen Welt zu stellen. Außerdem ebnet die oft gewünschte Sprachkombination, Englisch-Deutsch und Französisch-Deutsch, Kindern den Weg für ihre schulische und berufliche Laufbahn.

Alltag bei Infanterix, der mehrsprachigen Kinderkrippe München

Es wird gespielt, gebastelt, getanzt, unbefangen gelernt, im Freien getobt und das stets unter dem Leitgedanken, jedem Kind im Bezug auf seine Veranlagung, seine geistige und körperliche Fähigkeit, sowie seiner Aufnahmebereitschaft gerecht zu werden. Die umfangreiche Themenpalette reicht von dem spielerischen Umgang mit der Mathematik, der Technik, der Umwelt, dem Sport bis zur Sprache, die bei allem immer eine konstante  Komponente bleibt. Ergänzt werden diese Aktivitäten bei Infanterix, der mehrsprachigen Kinderkrippe München durch Erziehungsangebote, die ihr Augenmerk auf unsere universelle Gemeinschaft legen.

Zweisprachige Erziehung in der bilingualen Kinderkrippe München

Jedes Kind, das die Möglichkeit hat zweisprachig aufzuwachsen, hat enormes Glück. Spätestens, wenn es in der Schule an das Lernen einer oder mehrerer Fremdsprachen geht, sind diejenigen, die bereits als Kleinstkinder und Kindergartenkinder eine bilinguale Kinderkrippe besuchen durften, ihren Klassenkameraden einen großen Schritt voraus. Sie sprechen die Sprache(n) auf Muttersprachler-Niveau und ersparen sich das sture Vokabel- und Grammatik-Pauken in der Schule. Diese Kinder haben in der bilingualen Kinderkrippe ein sehr gutes Gefühl für Sprachen entwickelt und das  Erlernen weiterer Sprachen fällt ihnen meistens leicht.  Das Team der bilingualen Kinderkrippen in München, steht den Mädchen und Buben auf ihrem Weg der eigenen Entwicklung in den jeweiligen Einrichtungen mit viel Professionalität, Enthusiasmus und Einfühlungsvermögen als Helfer, Tröster und Beschützer zur Seite.

Fragen zum Besuch einer mehrsprachigen Kinderkrippe

Nicht alle Eltern sind sicher, ob ihr Kind in einer Kinderkrippe oder in einem Kindergarten mit einem Sprachangebot, wie es Infanterix, die mehrsprachige Kinderkrippe in München bietet, zurechtkommt. Um hier Gewissheit zu bekommen, bietet der Geschäftsführer, Herrn Tajedini, für Eltern regelmäßig einen „Tag der offenen Tür“. Hier stehen fachkundige und freundliche Mitarbeiten den interessierten Eltern für alle Fragen zu den pädagogischen Schwerpunkten der mehrsprachigen Kindertagesstätten zur Verfügung. Selbstverständlich können sich die Eltern einen Eindruck über die jeweilige Einrichtung vor Ort machen. Die Wahl der Kinderkrippe oder des Kindergartens ist eine Entscheidung, die für lange Zeit die Entwicklung Ihres Kindes wesentlich beeinflusst. Und eines ist ganz sicher: Die Mehrsprachigkeit wird in allen gesellschaftlichen Bereichen immer wichtiger.



Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen